Miteinander

 

Du und ich
Du bist anders als ich,
ich bin anders als du.
Gehen wir
aufeinander zu,
schauen uns an,
erzählen uns dann,
was du gut kannst,
was ich nicht kann,
was ich so treibe,
was du so machst,
worüber du weinst,
worüber du lachst,
ob du Angst spürst bei Nacht,

Kinder

 

welche Sorgen ich trag,
welche Wünsche du hast,
welche Farben ich mag,
was mich traurig stimmt,
was mir Freude bringt,
wie wer was bei euch kocht,
wer was wie bei uns singt...

Und plötzlich erkennen wir -
waren wir blind? -
dass wir innen uns äußerst
ähnlich sind.

Karlhans Frank
aus Diesterweg, Bausteine 2